Tierfutteretiketten

Tierfutteretiketten - Was sie uns sagen (und was nicht)

Wir alle wollen gesund leben; deshalb wählen wir unsere täglichen Produkte bewußt aus. Wir möchten wissen, was wir essen und woher unsere Nahrung stammt. Wir wissen auch, daß Werbung nur Werbung ist; sie bietet uns keine Fakten an. Und so glauben wir nicht alles, was uns die Hersteller unserer Nahrungsmittel erzählen.

Wenn wir aber das Futter für unsere Katzen und Hunde auswählen, greifen wir oft zu den Produkten, die wir aus der Werbung kennen. Wenn uns der Hersteller schöne Bilder von saftigem Fleisch und üppigen Getreidefeldern zeigt und gleichzeitig erklärt, sein Futter sei genau DAS richtige für unser Tier, glauben wir ihm. Warum? Unter anderem auch deshalb, weil die Inhaltsangaben auf den Produkten oft schwierig zu verstehen sind. Jedes Futter sieht auf den ersten Blick genau gleichwertig aus. Aber wirklich nur auf den ersten Blick! Denn bei den Tierfuttersorten sind die Qualitätsunterschiede viel gravierender als bei der menschlichen Nahrung.

Wir sollten die Nahrung für unsere Tiere genauso sorgfältig und gewissenhaft aussuchen wie für uns selbst. Diese Broschüre soll Ihnen behilflich sein, als kritischer Konsument unter vielen Sorten das wirklich beste Futter für Ihr Tier herauszufinden.

Hier finden Sie den kompletten Text.

Inhalt drucken