Gesundheit und Wellness

GESUNDHEIT UND WELLNESS: FUTTERZUSÄTZE

Welche Futterzusätze sind notwendig und sinnvoll?

Wenn Sie sich jetzt für ein hochwertiges Futter entschieden haben, das ein Alleinfuttermittel und für alle Lebensstadien geeignet ist, warum brauchen Sie denn noch Zusätze? Hersteller und auch Tierärzte sind oft der Meinung, dass man der ausgewogenen Nahrung nichts zufügen dürfte, um es nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen. Zum Teil stimmt es: der Anteil an den zugefügten sogenannten Einzelfuttermitteln (wie Fleisch, Gemüse, Getreide oder Leckerlies) sollte auf gar keinen Fall mehr als 10% (besser noch nur ca. 5%) der Gesamttagesfutterration ausmachen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das ausgewogene Futter, was Sie füttern, unausgewogene Verhältnisse an Nährstoffen vorweist, was auf die Dauer zu gesundheitlichen Problemen führt. Aber die Medaille hat auch ihre Kehrseite: kein Futter der Welt ist perfekt und funktioniert in jeder Lebensphase. Egal wie schonend eine Fertignahrung zubereitet wurde oder wie luttdicht eine Verpackung ist, es gehen bei der Produktion und Lagerung immer Vitamine verloren. Weiterhin sind die Erfordernisse aller Katzen nicht identisch. Abhängig von Gewicht, Größe, Geschlecht, Alter, Gesundheit und Lebensbedingungen (z.B. Ausstellungsstress) sind die Anforderungen an die Ernährung sowie die Vitaminzufuhr sehr unterschiedlich. Wenn Sie Futter selbst zubereiten: Fleischfütterung oder Mischfütterung bevorzugen, kommen Sie an Futterzusätzen ohnehin nicht vorbei, denn sie sind die unverzichtbaren Vitamin- und Mineralstoffquellen.

Aber welche Zusätze sind denn sinnvoll – es gibt ja so viele „Wellness-Produkte“ für Tier und Mensch. Grundsätzlich gilt: geben Sie Katzen nur Zusätze, die auch für Katzen ausgewiesen sind. Die Zusätze für Menschen sind für einen anderen Ernährungstyp hergestellt worden und sind deshalb idR. für Katzen und Hunde nicht geeignet.

Wenn Sie selbst das Futter für Ihre Katze zubereiten brauchen Sie auf jeden Fall
- ein Kalziumpräparat
- ein ausgewogenes Vitamin-Mineralstoffpräparat
- einen Ölzusatz (z.B. Cats’ Country FellWellness Öl)
- einen Zusatz mit Probiotika und Enzymen, z.B. FELIZYME

Wenn Sie ausschließlich Fertignahrung füttern, können die folgenden Futterzusätze nützlich sein:
- ein ausgewogenes Vitamin-Mineralstoffpräparat für erwachsene Katzen 2-3 mal wöchentlich oder Cats’ Country Aufbaukost für Jungtiere unter 6 Monate täglich sowie für ältere Katzensenioren täglich
ein Ölzusatz 2-3 mal wöchentlich oder kurmäßig 1-2 mal jährlich ca. 9 Wochen lang
ein Zusatz mit Probiotika und Enzymen (FELIZYME) jeden Tag (besonders wichtig für ältere Tiere)

Weitere Kategorien

Augen

Augenpflege Zur Reinigung der Augen nimmt man ein mit Anibio... [mehr]

Harnwege

Harngrieß-, Blasenprobleme es handelt sich hierbei um eine... [mehr]

Luftwege

Asthma/Atopie/Autoimmunerkrankungen wie Eosinophiles Granulom sind... [mehr]

gegen Flöhe und Zecken

"Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand." -... [mehr]